Vakuumbeschichtung
Für die Beschichtung von flexiblen Substraten von Rolle zu Rolle im Vakuum stehen ROWO zwei Beschichtungsanlagen zur Verfügung.

Es können Rollen bis zu einer Breite von 1.650 mm und einem maximalen Rollendurchmesser von 1.200 mm beschichtet werden.

Das Material kann auf Hülsen mit einem Durchmesser von sowohl 76, 120 als auch 152 mm gewickelt sein.

Abhängig vom erforderlichen Beschichtungsmaterial kommen entweder das thermische Verdampfen oder die Kathodenzerstäubung (Sputtern) als Beschichtungsverfahren zum Einsatz.

Die Plasmabehandlung von Polymeroberflächen im Vakuum kann ebenfalls in einer der Anlagen durchgeführt werden. Damit erzielt man eine Reinigung und Aktivierung der Oberfläche, um darauf die Haftung von Lacken, Klebstoffen und Beschichtungen zu verbessern.

Mit zwei modernen Rollenschneidern kann das beschichtete Material auf die gewünschte Breite und Länge konfektioniert werden.
 

> Eingesetzte Verfahren

Technologien